Allgemein

Der andere Weg der Kommunalpolitik – Hohenwestedt-Bote Teil II

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Erstwählerinnen und Erstwähler,

es geht in die heiße und spannende Wahlkampfphase zur Kommunalwahl 2018.

Sie sind noch unentschieden, wem Sie bei der Kommunalwahl 2018 ihre Stimme geben sollten?

Daher zeigen wir Ihnen hier den „anderen Weg“ der offenen Liste der SPD Hohenwestedt auf. Nämlich konkret: Den anderen Weg einer konstruktiven und inhaltsvollen Kommunalpolitik.

Was uns von den anderen Listenbewerbern in Hohenwestedt abhebt? Hier zeigen wir es Ihnen:

Wir waren schon häufig „ERSTER“ und nehmen unsere Wahlziele sehr ernst:

Die KandidatInnen der SPD Hohenwestedt waren die ersten, die Ihre Wahlplakate persönlich aufgestellt und die „Hohenwestedt-Boten“ persönlich an die Haushalte verteilt haben.

Die SPD Hohenwestedt installierte als erste Partei einen stetig aktualisierten und gehaltvollen Facebook-Auftritt und öffnete und bediente sich als erste Liste zukunftsorientierter Instrumente.

Die KandidatInnen der offenen Liste der SPD legten bereits vor dem Wahltag mit dem im Wahlprogramm geforderten Ziel los, ein blühendes Hohenwestedt zu schaffen und zwar durch erste, eigene Maßnahmen in Sachen „Bienenwiese“ in Hohenwestedt/Falkenburg.

Wir wollen keine Parteipolitik in Hohenwestedt für die Bürger Hohenwestedts etablieren; wir wollen vielmehr eine Politik für unsere Gemeinde machen. Dies nehmen wir durch unsere bewusst offene Listenzusammensetzung mit mehreren parteilosen KandidatrInnen sehr ernst.

Wir möchten, dass unsere Heimat Hohenwestedt ein lebens- und liebenswerter Ort für Jung und Alt bleibt und sich hier jeder wohlfühlen kann.

Wir haben ganz bewusst darauf verzichtet, besonders viele parteipolitische Veranstaltungen durchzuführen oder besonders häufig Wahlwerbung zu schalten und zu inserieren. DENN: In unserem Mittelpunkt der politischen Arbeit steht die/der Bürger/-in und weil sachliche Inhalte, die jeden in der Gemeinde fördern und weiterbringen, wichtiger sind, als übermediale Präsenz.

Unsere Liste vertritt personell alle beruflichen Felder sowie alle Altersgruppen; unsere jüngste Listenkandidatin ist 24 Jahre alt, der älteste Kandidat 65 Jahre alt. Wir stehen für das Gelingen von Jung und Alt in unserem Hohenwestedt!

Unser Wahlkampf ist ohne besondere Unterstützung und Hilfe von außen (bspw. Ohne den Landesverband SPD) und in völliger Eigenregie finanziert und durchgeführt worden. Dazu gehören auch unsere beiden „Hohenwestedt-Boten“, die die KandidatInnen für Sie als BürgerIn selbst geschrieben haben!

Unsere offene Liste vereint eine bunte Mischung von Menschen, die mit Herz und Verstand etwas für Ihre Heimat und deren Einwohner bewegen und gestalten wollen. Dafür sind wir überall dort, wo es möglich war und ist, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, um das bestmögliche für Hohenwestedt herausholen zu können.

Und was uns besonders in der SPD-Hohenwestedt eint: Es macht Spaß, dass Frauen, Männer, Jund und Alt gleichberechtigt und respektvoll miteinander diskutieren und Lösungen suchen. Diesen besonderen Geist wollen wir für Sie und Hohenwestedt mit in die kommende Gemeindevertretung nehmen!

Daher: Überlassen Sie nicht Anderen die Chance und nehmen Sie Ihr Wahlrecht am 6. Mai 2018 von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr wahr.

Denn nur wer wählen geht, bewegt etwas für seine Zukunft und die seiner Heimat!

Bitte geben Sie am Sonntag beiden DirektkandidatInnen der offenen Liste der SPD Hohenwestedt Ihre beiden Stimmen! Nur so können wir mit Ihnen und für Sie aktiv werden!

Gemeinsam gestalten wir Hohenwestedt „mit Herz und Verstand!“.

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen!

Ihre KandidatInnen der SPD Hohenwestedt

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.