Allgemein

Jahreshauptversammlung 2019 der SPD Hohenwestedt

SPD Hohenwestedt wählt zum ersten Mal in der 123-jährigen Geschichte eine Doppelspitze – Zugleich erste Doppelspitze dieser Art im Kreisverband Rendsburg-Eckernförde – Ernennung des jahrelangen Ortsvereinsvorsitzenden zum Ehrenvorsitzenden – Rechenschaftsberichte des OV-Vorstandes und der SPD-Fraktion

Die neue Doppelspitze der SPD Hohenwestedt – Steffica Becker (45) und Pierre Hein (27)

Historisches, Neues und Altes und tolle Botschaften – diese Worte beschreiben die Jahreshauptversammlung der SPD Hohenwestedt, die am vergangenen Freitag, 29.03.2019, ab 19:00 Uhr in der Gaststätte Eekhoff, stattfand.

Um kurz nach 19:00 Uhr begrüßte zunächst unser Ortsvereinsvorsitzender Heinrich Bednarz die rund 30 erschienen Genossinnen und Genossen, ehe er mit den Ehrungen (Frank Schmidt [Osterstedt] für 30 Jahre Mitgliedschaft) und Neuaufnahmen (der Ortsverein zählt nun 40 MitgliederInnen) fortfuhr.

Nun folgte der Rechenschaftsbericht des Vorstandes, in dem Heinrich nochmal auf das vergangene Jahr zurückblickte und herausstellte, was der Ortsverein mit all seinen Mitgliedern und den gemeinsamen, politischen Zielen erreicht hat. Was erreicht wurde, ist insbesondere der Umstand, „dass wir ein äußerst aktiver Ortsverein sind“ und somit immer an den Sorgen und Nöten der BürgerInnen Hohenwestedts dran sind, erkläre Heinrich Bednarz. Außerdem wurde ein außerordentlich gutes Ergebnis in der Kommunalwahl erreicht, mit dem wir nunmehr lediglich ein Sitz weniger als die CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung stellen.

Auf den Rechenschaftsbericht folgte dann der historische Moment in der 123-jährigen Geschichte des SPD-Ortsvereins Hohenwestedt: Die MitgliederInnen wählten die Genossen Steffica Becker (45) und Pierre Hein (27) einstimmig bei eigenen Enthaltungen zu gleichberechtigten Vorsitzenden der SPD Hohenwestedt, nachdem der vorherige Vorsitzende Heinrich Bednarz bereits im Vorwege erklärt hat, nicht erneut kandidieren zu wollen.

„Ich war es, der im letzten Jahr der neue Zugezogene war.. aber ich habe diesen OV und seine Mitglieder schnell schätzen gelernt und daher bin ich gerne Teil dieses OV“, leitete der 27-jährige Pierre Hein in die Vorstellungsrunde der beiden ein. Steffica Becker führte weiter aus: „Ich war viele Jahre Betriebsrätin und weiß daher, wie man etwas verändern kann“.

Zu weiteren Mitgliedern des Vorstandes wurden – ebenfalls einstimmig – gewählt:

Kassenwart: Michael Schneider (Wiederwahl); Schriftführer: Manfred Weber (Neuwahl).

Zudem komplettieren Heinrich Bednarz, die Hohenwestedter-Kreistagsabgeordnete Iris Ploog sowie Linda Schmidt (alle Neuwahlen) als Beisitzer den Vorstand und stoßen zu den bereits im letzten Jahr gewählten weiteren Beisitzern Arno Bednarz und Michael Ploog hinzu.

Als Delegierte zum Kreisparteitag der SPD Rendsburg-Eckernförde sowie zu den Wahlkonferenzen wurden einstimmig bestimmt: Pierre Hein, Heinrich Bednarz und Michael Schneider.

Zu Kassenrevisoren wurden sodann ebenfalls einstimmig die Genossen Ise Weber und Simon Steinbusch gewählt.

Als erstes Amtshandlung nahm sich die neugewählte OV-Doppelspitze mit Unterstützung von Iris Ploog jedoch noch einmal den vorherigen Ortsvereinsvorsitzenden Heinrich Bednarz vor. Zunächst stellte Iris Ploog nochmal deutlich heraus, wofür Heinrich im und für den Ortsverein steht, was dieser für den Ortsverein investiert und erreicht hat und was er insbesondere für viele einzelne Mitglieder getan hat. Aber auch was die SPD Schleswig-Holstein Heinrich zu verdanken hat, der jahrelang im Landesvorstand aktiv war und auch in einigen Arbeitsgemeinschaften des SPD-Landesverbandes zu finden war.

Dann übergab sie an Pierre Hein, der die ehrenvolle Aufgabe hatte, den zu Beginn der Jahreshauptversammlung in kurzer Abwesenheit von Heinrich Bednarz eingeholten Beschluss des Ortsvereins kundzutun: Heinrich Bednarz wird auf Beschluss des Ortsvereins zum Ehrenvorsitzenden der SPD Hohenwestedt ernannt. Im Anschluss wurde Heinrich dann die entsprechende Ernennungsurkunde des Ortsvereins und ein Ehrenbrief und die Schleswig-Holstein-Medaille des SPD-Landesverbandes in Anerkennung seines unermüdlichen Einsatzes für die SPD Hohenwestedt überreicht.

Es folgten dann noch auf der Tagesagenda der Bericht aus der Fraktion, in dem dann noch die aktuellen Entwicklungen im politischen Geschehen der Gemeinde Hohenwestedts dargestellt wurden. Für die MitgliederInnen wurde jedoch zusätzlich noch neben einer Rückblende über gegenwärtig laufende Beschlussempfehlungen und Verfahren auch noch der Ausblick auf zukünftige Beschlussempfehlungen und Initiativen durch die SPD Hohenwestedt gewagt.

Im Ergebnis kann also gesagt werden: Das Wissen und die Erfahrung eines verdienten Ortsvereinsvorsitzenden ging noch an diesem Abend an die Nachfolger-Doppelspitze über, aber nicht nur das: Es machte sich auch schnell bemerkbar, dass jeder der anwesenden Mitglieder der Erneuerung der SPD positiv gegenübersteht. Und das jeder einzelne bereits an diesem Abend einen großen Schritt in diese Richtung ermöglicht hat – für Hohenwestedt, für die SPD Hohenwestedt und hoffentlich auch noch darüber hinaus!