Allgemein

„Macht bitte, bitte weiter so!“ – Jahreshauptversammlung 2020 der SPD Hohenwestedt

„Die SPD Hohenwestedt strahlt weit über die Grenzen des Ortes heraus – Die Demokratie braucht Macher wie Euch! Macht bitte, bitte weiter so!“

so lautete eine Kernaussage, die Stefan Bolln auf der Jahreshauptversammlung der SPD Hohenwestedt am vergangenen Freitag, 06.03.2020, treffen konnte, als er im Rahmen eines Grußwortes etwas über die lange Tradition der SPD Hohenwestedt und die engagierte Arbeit vor Ort sagte.

Rund 20 Mitglieder*innen und Gäste fanden sich ab 19:00 Uhr im „Das Eck“ ein, um mit der Jahreshauptversammlung auch in das 125. Jubiläumsjahr der SPD Hohenwestedt einzusteigen.

Nach der Begrüßung durch den Ortsvereinsvorsitzenden Pierre Hein hebte der Landesschatzmeister, Ortsvereinsvorsitzende der SPD Barmstedt und ehem. SPD-Landestagsabgeordnete in einem rund 30-minütigen Grußwort insbesondere die gute Arbeit der Hohenwestedter SPD hervor: „Es ist toll zu sehen, was ihr hier politisch auf die Beine stellt!“ Zudem wagte er den Ausblick in die Zukunft: „Ich werde für die kommende Landtagswahl nicht mehr für den Wahlkreis, dem auch Hohenwestedt angehört kandidieren; aber wenn ich mich so umsehe, ist mir nicht bange, dass wir vielleicht auch einen jungen, kompetenten Wahlkreiskandidaten finden werden!“

Neben dem eindrucksvollen Grußwort hatten die Mitglieder*innen und Gäste jedoch noch eine vollgepackte Tagesordnung abzuarbeiten (insgesamt 10 Tagesordnungspunkte):

Zunächst wurden mehrere Mitglieder des Ortsvereins geehrt:

Sandra Schwulera aus Osterstedt wurde für 20-Jahre Mitgliedschaft in Abwesenheit geehrt;

Iris Ploog aus Hohenwestedt wurde für Ihre besonderen Leistungen und Ihr Engagement für den Ortsverein mit einem Blumengeschenk ausgezeichnet.

 

Die SPD Hohenwestedt gab sich zum ersten Mal in der Geschichte einstimmig eine eigene Satzung und schafft durch das Vorsehen eines festen, beratenden Mitglieds bspw. auch die zukünftige, enge Einbindung der Jusos vor Ort.

Zu neuen Beisitzern im Vorstand wurden Arno Bednarz (Wiederwahl) und Nico Klinger (vorher Jusos Hohenwestedt und Umgebung; Neuwahl für den ausgeschiedenen Michael Ploog) gewählt.

Zudem durften die Anwesenden mehreren, spannenden Tätigkeitsberichten von den neugegründeten Jusos, der Gemeindefraktion und zur Veranstaltung der Schule Hohe Geest zum Thema „Müll“, an der drei Vertreter*innen der SPD Hohenwestedt als einzige politische Vertreter aus Hohenwestedt teilgenommen haben, lauschen.

Im Vorstandsbericht hebte der Ortsvereinsvorsitzende Pierre Hein insbesondere die gelungene Generationenübergabe des Vorsitzes, den aktuellen Mitgliederbestand des Ortsvereins (Hein: „Stand 31.12.2019 konnten wir 41 Mitglieder*innen verzeichnen; so viele hatten wir in diesem Jahrtausend noch nie!“) und die vielen politischen Initiativen und Anregungen hervor:

Sei es die weiterhin kritische Begleitung der politischen Prozesse in der Gemeinde Hohenwestedt, die Initativen zur stärken Einbindung der Kinder und Jugendlichen vor Ort durch einen Kinder- und Jugendbeirat, oder die erzeugte Bürgernähe durch thematische Schwerpunkte bei Veranstaltungen in Hohenwestedt (z.B. „Gärten für Insekten“) oder durch die Präsenz des Ortsvereins auf dem Frühlings- und Herbstmarkt.

Im vergangenen Jahr konnte Unterstützung geleistet werden, als sich die erste Ortsgruppe der Jusos Hohenwestedt & Umgebung in Hohenwestedt gründeten und seither politisch aktiv sind.

„Die Erkenntnis für uns als neuen Vorstand im ersten Jahr war vor allem eine: Wir machen’s richtig und bleiben dran!“, fasste Hein zusammen.

Und auch fürs laufende Jahr wird es nicht ruhig werden:

Denn die SPD Hohenwestedt feiert 125-Jubiläum und das wird durch diverse Veranstaltungen und Aktionen gefeiert:

Am 23.05.2020 durch eine Feierstunde zum Gründungstag; am 13.06.2020 wird der Kreisparteitag des Kreisverbandes Rendsburg-Eckernförde in Hohenwestedt stattfinden und im Anschluss ein zentrales Sommerfest abgehalten; am 19.09.2020 wird es einen Vortragsabend und Podiumsdiskussion zum Thema „125 Jahre SPD Hohenwestedt – Politik früher und heute“ geben.

Zum Abschluss galt der große Dank des Vorstandes jedoch auch jedem einzelnen Mitglied; ob durch die Teilnahme an den regelmäßigen OV-Treffs, durch die politische Arbeit in den Gremien, durch Vorstandsarbeit oder durch private politische Gespräche mit Familie, Freunden und Nachbarn:

Die SPD Hohenwestedt machts vor – Vorwärts gehen statt stehenbleiben! Eine offene und lebendige Basis bewirkt am meisten!